Disco on Tour " Sound - Check " - Ich bringe Ihre Party zum Brodeln
Spiele Für Ihre Hochzeitsfeier

Schleiertanz

Wieder ein Spiel mit sehr viel Tradition. Von Nord bis Süd und von Ost bis West. Es gibt unzählige Varianten dieses Spiels, je nach Gebiet unterscheidet sich der Ablauf.
Am häufigsten sind diese Schleiertänze:

1. Am Ende des Hochzeitstages legt die Braut ihren Schleier ab (0.00 h). Alle Gäste halten den Schleier in die Höhe und das Brautpaar tanzt darunter. Die Musik spielt ein Lied und am Ende des Liedes versuchen die Damen ein Stück als Glücksbringer zu ergattern. Beduetet, der Schleier wird zerrissen. Siegerin ist die Frau mit dem größten Stück des Schleiers. Sie ist vielleicht die nächste Braut. Möchte man den Schleier nicht opfern, kann auch en Tüllschleier einfacher Art verwendet werden.

2. Wieder halten alle Gäste den Schleier in die Höhe. Jeder Gast kann mit der Braut oder dem Bräutigam tanzen und muß dazu ein Geldstück in den Schleier werfen. Ist kein Schleier vorhanden, kann bei dieser Variante auch eine Tischdecke verwendet werden.


Hochzeitsspiel "Ehetauglichkeitstest"

Eigentlich ist es ja dafür dann zu spät, aber besser spät als nie.
Das Brautpaar setzt sich auf zwei Stühlen Rücken an Rücken. Entweder werden die Schuhe der beiden oder symbolisch Kochlöffel und Bierflasche verwendet. Es werden Fragen an das Paar gestellt und der Gegenstand zur jeweiligen Antwort muß hochgehoben werden.
So ist die Übereinstimmung für alle Gäste sichtbar.
Wer schläft länger? Wer brauch länger im Bad? Wer parkt den Wagen besser ein? Wer kann besser mit Geld umgehen? Wer von Euch gibt zuerst nach? Wer ist der besserer Liebhaber? (richtige Antwort wäre hier natürlich beide). Wer kocht besser? Wer hat den besseren Geschmack in Kleidungsfragen? usw usw.

Kutschfahrt, die Geschichte mit der Kutsche

Auf die Tanzfläche werden 9 Stühle gestellt. Es sollen 4 Räder einer Kutsche, 2 Plätze für das Brautpaar darin, 1 Stuhl für den Kutscher und davor 2 Stühle als vorgespannte Pferde aufgestellt werden. Das Brautpaar nimmt in der Mitte platz und erhällt die Rollen von König und Königin. Dann gibt es noch die Gäste die Räder, Pferde und Kutscher darstellen.
Wird die Geschichte nun vorgelesen, muß bei Nennung des Namens der jeweils Betreffende aufstehen und 1x um seinen Stuhl gehen. Fällt der Begriff "Kutsche" sind alle Personen gemeint. Bei "Räder", alle 4 Räder. Bei "Kutscher" der .... usw usw.
Der Spielführer liest das Geschichte vor, dies sollte vorher geübt werden, denn an einigen Stellen sind die Pausen und das richtige Timing sehr wichtig!

Inhalt der Geschichte:
Es war einmal vor langer Zeit, da fuhr ein König mit seiner Königin in einer schönen Kutsche, gelenkt von seinem treu ergebenen Kutscher. Mit ihren stolzen Pferden waren sie über an diesem wunderschönen Tag unterwegs und waren nun auf der Rückfahrt zu ihrem wunderschönen Schloss. Der König vertraute seinem Kutscher, denn der Kutscher war wirklich ein sehr guter Kutscher, ein ausgezeichneter Kutscher der sie immer gut gefahren hatte.
Kurz, ein fantastischer Kutscher.
Plötzlich, aus bis heute unerklärlichen Gründen, rumpelte die ganze Kutsche. Die Pferde scheuten und drohten über Stock und Stein zu flüchten. Der König fragte besorgt: "Kutscher, Kutscher, mein lieber Kutscher was ist mit den Pferden los. Ist etwa das linke Hinterrad gebrochen, als du über Stock und Stein gefahren bist?". Darauf sagte der Kutscher zum König: " Nein mein König, ich glaube eher es war das rechte Hinterrad. Ist mit der Königin alles in Ordnung?" Daraufhin sagt die Königin zum Kutscher: "Kutscher, ist denn mit den Pferden alles in Ordnung?" Der Kutscher sagte zur Königin: " Nein, die Pferde sind nur beunruhigt. Ich werde einmal von der Kutsche absteigen und die Pferde beruhigen."
Der König sagte zu seinem Kutscher: " Kutscher, Kutscher, mein lieber Kutscher, mein herzallerliebster Kutscher, gehe bitte um die Kutsche und sieh dann auch nach allen Rädern." Der Kutscher ging um die Kutsche und kontrollierte das rechte Vorderrad, dann das rechte Hinterrad, das linke Hinterrad und das rechte Vorderrad und zum Schluss die Kutsche. Danach stieg er wieder auf die Kutsche und nahm die Zügel der Kutsche wieder in seine Hand.
Der König sah seine Königin an und fragte dann den Kutscher: " Kutscher, Kutscher, mein lieber Kutscher, mein herzallerliebster Kutscher, Du mein einziger Kutscher, welches von den Rädern war denn nun gebrochen?" Daraufhin sagte der Kutscher zum König: " Es war weder das rechte Vorderrad, noch das rechte Hinterrad, das linke Hinterrad und auch nicht das linke Vorderrad. Die Kutsche ist auch voll in Ordnung. Es war wahrscheinlich nur ein großer Ast, der gegen die Kutsche geflogen ist und damit die Pferde scheu gemacht hat" Die Königin sagte darauf zu ihrem liebsten Kutscher: " Kutscher, dann können wir jetzt unbesorgt wenden und wieder nach Hause ins Schloss zurückkehren?" Der Kutscher sagte zur Königin: "Aber ja, meine Königin. Wir sind bald wieder zurück im Schloss.
Der Kutscher trieb die Pferde an, wunderschöne Pferde. Sodann fuhren Sie zurück. Im Schloß angekommen stieg der Kutscher von der Kutsche, geleitete den König und die Königin aus der Kutsche, spannte die Pferde ab, kontrollierte noch einmal alle Räder. Das rechte Vorderrad, das linke Vorderrad und das rechte Hinterrad und das linke Hinterrad.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben der König, die Königin, der Kutscher, die Pferde und die Kutsche auch heute noch in dem Schloss.

Das Spiel mit dem Geschenk, "soeben ist ein Päckchen angekommen"

Ein Paket wird von einer Person zur nächsten gereicht. Bei diesem Spiel sind alle Gäste der Hochzeitsfeier einbezogen. Ein individuelles Geschenk (eine Kleinigkeit) hübsch verpackt und los geht es. Dieser Klassiker ist bestimmt das am meisten verbreiteste Spiel bei Hochzeit und auch Geburtstag.

TEXT:

Liebe/r ..... hast Du (habt Ihr) es vernommen, soeben ist ein Päckchen angekommen.
Liebe/r ..... sei doch schlau und gib es zum Öffnen einer fleißigen Frau.
Meine Liebe, nun ist es in Ihren fleißigen Händen, Sie dürfen es aber noch nicht wenden. Das Päckchen gehört nicht Dir, darum geb es dem Herrn, der am der am weitesten weg sitzt von Dir.
Mein Herr, schauen Sie sich um und zeigen Sie Schneid und geben Sie es der Dame mit dem schönsten Kleid.
Zwar ist Dein Kleid besonders fein, doch Ihnen gehört das Päckchen nicht allein. Geben Sie es weiter, keine Angst, darin ist keine Vase, bringen Sie es dem Herrn mit der größten Nase.
Die Nase ist nun wirklich ein Gedicht. Doch messen muß die Dame sie wohl nicht. Das Päckchen aber, will ich meinen, bekommt die Dame mit den schönsten Beinen.
Sie haben wirklich schöne Beine, und schöne Waden haben Sie auch.Geben Sie das Päckchen als nächstes dem Manne mit dem allergrößten Bauch.
Nun stellen Sie sich doch einmal richtig ins Licht, denn billig war dieses Böuchlein sicher nicht. So mein Herr, das Päckchen geht nun weiterhin auf Tour, bring es der Dame mit der schönsten Frisur.
Um Ihre Frisur - wirklich - da sind sie sehr zu beneiden. Trotz solcher Pracht, bleiben Sie bitte scheiden, das Päckchen ist noch nicht am Platze, bringen Sie es dem Herrn mit der schönsten Glatze.
Eine solche Glatze ist eine große Ehr'. Es kommt vom vielen Denken her. Lassen Sie das denken doch heute einmal sein und schenken Sie das Päckchen der Dame mit den schönsten Äugelein.
Schöne und lustige Augen sind immer ein Genuß, zum Dank geben Sie dem Herrn mit der Glatze bitte einen Kuß!
Leider muß das Päckchen immer noch wandern, geben Sie es dem Herrn der am größten ist von allen andern.
Bist du der Größte oder nur der Längste? Dann wäre es ein Fall von "Denkste"! Geben Sie nun bitte dem Brautpaar (dem Geburtstagskind) Ihre teure Fracht, denn für Sie/Ihn ist das Päckchen ja eigentlich gedacht.
Jetzt hat das Geschenk sein Ziel erreicht. Öffne/t es auch nun sogleich!


Die Reise nach Jerusalem

Diese Spielklassiker ist nicht unbedingt originell, funktioniert aber immer wieder.
Zwei Stuhlreiehn mit jeweils sechs Stühlen werden mit dem Rücken aneinander aufgestellt. Es müssen zu Beginn 13 Teilnehmer sein. Wenn die Musik erklinkt, gehen die Mitspieler im Kreis um die Stühle herum und wenn die Musik stoppt, muß jeder schnell einen Platz finden. Nach jeder Runde wird ein Stuhl entfernt, bis am Ende ein Sieger feststeht, der zu einem Abendessen vom Brautpaar eingeladen wird.
Es gibt auch bei deisem Spiel verschiedene Varianten. So können z.B. 12 Zettel mit Aufgaben für die Verlierer aus einem Korb gezogen werden (Einkaufen gehen, Babysitter, Fensterputzen usw).
Oder es spielt keine Musik und die Gäste müssen jeweils Gegenstände finden. Als nächstes bringt bitte einen Kugelschreiber .... dann ein Stuhl weg. Wer als Letzer kommt und keinen Stuhl ergattert, der scheidet aus. Beliebte Gegenstände für diese Variante sind: Krawatte, Lippenstift, Taschentücher, Kondom oder auch Toilettenpapier usw usw ...